Suche


An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesus - er lebt!

Daher herzliche Einladung zum Osterfrühstück am Ostersonntag (27.3.2016),  sowie zum 11:15 Uhr - Gottesdienst.

Zwei Wochen nach dem Filmbericht über die Arbeit des Blauen Kreuzes in Kenia lädt die Frauenhilfe erneut herzlich ein:

 

Die Magie der Meditation:

Lösung von Konflikten durch eine besondere Art der Streitschlichtung

 

Ein Filmbericht mit anschließendem Gespräch

Referentin: Kerstin Stahl, Konfliktschlichtungsstelle der Gemeinde Burbach

 

Mittwoch, 02. Oktober 2013 um 16:30 Uhr im ev. Gemeindehaus Holzhausen

 Ein harmloser Streit?

Herzliche Einladung:


Unterwegs mit dem Kenia-Projekt des Blauen Kreuzes

Von den Slums in Nairobi bis nach Mtito Andei

Kenia

Ein Filmbericht

Die Frauenhilfe Holzhausen lädt so einem Filmbericht über die Arbeit des Blauen Kreuzes in Kenia ein. Es referiert Michael Utsch, Mitarbeiter des Blauen Kreuzes in Eiserfeld.

Der Filmbericht findet am Mittwoch, den 18. September 2013 um 16:30 Uhr im Gemeindehaus Holzhausen statt.

Die Frauenhilfe schreibt dazu:

Flyer Flohmarkt rund um die Kirche in NDD

Herzliche Einladung zum Flohmarkt am 07.07 nach dem Gottesdienst in Niederdresselndorf rund um die Kirche. Gegen eine Geringe Standgebühr können Privatpersonen gerauchte Gegenstände verkaufen. Standanmeldung bei Marianne Paesler unter Tel.: 2372. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Download Flyer

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Kirchengemeinde Niederdresselndorf lädt zu einer weiteren Unterrichtseinheit in der Reihe "Stufen des Lebens" ein. In diesem Kurs geht es darum, Bibeltexte neu kennen zu lernen, und sie als Mutzuspruch und Kraftquelle mit unserem Leben zu verbinden. Es ist eine Art Religionsunterricht für Erwachsene, der nicht vorranig Wissen vermitteln, sondern Glauben und Leben mit biblischen Texten in Beziehung bringen soll.

Das eXtrakt-Team lädt herzlich zum nächsten (Jugend-)Gottesdienst am 3. März um 11 Uhr ein.
Anne Pulvrich wird uns zum Thema "Er gehört zu mir" predigen. Unter der Fragestellung wie führe ich eine verantwortungsvolle Beziehung und wie kann Gott ein Teil davon sein, werden wir Partnerschaften beleuchten.
Anschließend laden wir wie immer zu einem kleinen Snack und Gesprächen ein.

Herzliche Einladung zur Bildungs- u. Begegnungsreise nach Israel vom 20.10. - 28.10.2013. Neun Tage auf biblische Spuren im heiligen Land.

Mit dem Turnverein TV Dresselndorf fahren wir vom 12..08. – 19.08.2013 nach Büsum auf den Reiterhof der Familie Hennings.

Mitfahren können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 – 17 Jahren.

Mit dem Turnverein TV Dresselndorf fahren wir vom 12. August bis zum 19. August 2013 nach Büsum auf den Reiterhof der Familie Hennings.

Mitfahren können Kinder und Jugendliche im Alter von 9 – 17 Jahren. Untergebracht sind wir in 4 - oder 6 Bettzimmern mit drei Mahlzeiten am Tag.

An den Vormittagen stehen uns die Pferde des Hofes für Reitstunden und evtl. Ausritte zur Verfügung, daneben gibt es ein Extra-Sportprogramm für alle, die nicht reiten möchten.

Ein vielfältiges Programm wartet auf Euch:

Bei Sören Kirkegaard habe ich folgenden Satz gefunden:

 

„Hoffnung ist Leidenschaft für das Mögliche.“

 

Was ist möglich, zu tun in einer Welt, die immer noch von Armut und Elend bestimmt ist? Diese Frage haben wir als Eine-Welt-Team uns in den zurückliegenden 20 Jahren immer wieder gestellt.

eXtrakt Jugendg...
Mittagessen
Forellen
Ausstellung
celebrat10ns - ...
So viele Regler...
Daniel Harter u...
Band
Alles Super!
Hartmut Nitsch
Daniel Harter u...
Abendgottesdien...
Abendgottesdien...
Gemeindehaus in...
Abendgottesdien...

Tageslosung

Tageslosung von Sonntag, 24. September 2017
Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.
Jesus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben in Fülle haben.

Schon gelesen?

Ich will Euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet

jemanden richtig zu trösten ist eine hohe Kunst! Weniger eine Kunst des Verstandes als unseres Herzens. Wer schon einmal versucht hat, jemanden zu trösten, der wahrhaft untröstlich ist, kennt das Gefühl der eigenen Ohnmacht gut. Worte versagen. Gesten bleiben unbeholfen. Und doch kommt es ohne Worte und Gesten nicht aus. Vielleicht ist es aber gerade das Unzulängliche und Hilflose, das den wahren Trost kennzeichnet.

Weiterlesen ...