Suche

Gott gibt seinem Volk einen Auftrag
– uns heute auch? (Haggai 1, 1-15)

Es ist Sommer. Urlaubszeit. Zeit, um zur Ruhe zu kommen und mal wieder genauer in die Bibel zu sehen? Diesmal gibt es einen Gedanken aus einem der kürzesten Prophetenbücher des Alten Testamentes.

Im Jahr 520 v.Chr. spricht Gott nicht per Telefon, Skype, Twitter oder SMS zu seinen Menschen, sondern durch Propheten. Einzelne, die Gott als Sprachrohr zur Kommunikation gebraucht. Es sind schwere Zeiten: Jerusalem ist seit Jahrzehnten zerstört. Die meisten Einwohner, besonders die Elite des Landes, wurden vor vielen Jahren nach Ägypten oder Babylonien verschleppt. Nun dürfen immer mehr aus dem Exil zurück kehren. Die Nachricht für den königlichen Bevollmächtigten lautete:
Baut zuerst den Tempel, das Haus Gottes, wieder auf! Sie kennen Gottes Auf Auftrag, doch der Tempelbau geht nur sehr schleppend voran. Zu langsam. Hungersnot, Dürre und schlechtes Wirtschaften führen zu Armut und Egoismus. Jeder denkt an sich, kaum einer bezieht Gott in seinen Alltag mit ein oder lässt IHN an den eigenen Problemen teilhaben. Kaum einer fragt nach Gottes Wort oder tut, was Gott sich wünscht.Das soll sich ändern! Haggai soll sie wachrütteln und er schafft es: die Nachricht, die er zu verkünden hat, wird gehört (Vers 12). Gottes Auftrag wird bearbeitet. Vier Jahre später kann der Tempel neu eingeweiht werden!

Bleibt Dir heute im Alltag Zeit nach Gottes Anliegen zu fragen? Lassen wir Gott an unseren Privatangelegenheiten teilhaben? Bringen wir sie zu ihm im Gebet? Ist im Terminkalender Platz für ein tägliches Date mit Gott? Denn erst wenn ich IHN mit einbeziehe, nach seinen Anliegen frage, mich auf Gott verlasse, geschieht das Wunderbare: Ich erlebe, dass er mir bei steht, mich beschenkt und mir gibt, was ich täglich nötig habe und segnet – ich hab‘s erlebt! Der Prophet Haggai auch. Kaum ein Prophet sah das Ergebnis auf sein Reden so schnell wie er. Ein wichtiger Auftrag Gottes an uns : Matthäus 22, 37-40.

Andrea Loitz
Gemeindepädagogin

celebrat10ns - ...
Mehr Rythmus
Abendgottesdien...
celebrat10ns - ...
Abendgottesdien...
Gemeindehaus in...
Die Damen...
Die Bibel natür...
Gemeindehaus in...
Abstimmung per ...
Anspiel
Das Ergebnis ka...
Mit Power gehts
Band
Abendgottesdien...

Tageslosung

Tageslosung von Samstag, 18. November 2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.

Schon gelesen?

Haben wir Zeit?

Mein Terminkalender ist voll. Der Tag ausgebucht. Da ist mein Beruf, der mich in Anspruch nimmt. Frau und Kinder wollen auch manchmal etwas Zeit mit mir verbringen. Und abends sind da auch noch ein paar Termine. Einige Dinge muss ich vorab schon streichen: das gemeinsame Abendessen mit der Familie, der Gang ins Kino, den ich mit meiner Frau geplant hatte.

Weiterlesen ...