Suche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Kirchengemeinde Niederdresselndorf lädt zu einer weiteren Unterrichtseinheit in der Reihe "Stufen des Lebens" ein. In diesem Kurs geht es darum, Bibeltexte neu kennen zu lernen, und sie als Mutzuspruch und Kraftquelle mit unserem Leben zu verbinden. Es ist eine Art Religionsunterricht für Erwachsene, der nicht vorranig Wissen vermitteln, sondern Glauben und Leben mit biblischen Texten in Beziehung bringen soll.

In vier Gesprächsrunden soll das VATERUNSER zum Thema werden, es soll neu beleuchtet und vielleicht sogar neu verstanden werden.

Aufgrund zu geringer Anmeldezahlen wurde der Kurs ins Frühjahr 2014 verschoben. Nähere Informationen auch an dieser Stelle wenn sie vorliegen.

Für mehr Informationen: Flyer und Anmeldung

Abendgottesdien...
Ausstellung
letter from hea...
Abendgottesdien...
Daniel Harter u...
Brotbacken
Vorsicht
Dann der Kopf
Daniel Harter u...
So viele Regler...
celebrat10ns - ...
Verletzter Moto...
letter from hea...
celebrat10ns - ...
Hartmut Nitsch

Tageslosung

Tageslosung von Dienstag, 31. März 2020
Jene, die fern sind, werden kommen und am Tempel des HERRN bauen.
Durch Jesus Christus werdet auch ihr mit erbaut zu einer Wohnung Gottes im Geist.

Schon gelesen?

Gott bringt seine Kinder im Dunklen zu Bett

Nun befinden wir uns schon wieder im letzten Viertel dieses Jahres. Die Tage werden spürbar kürzer. Die zunehmende Dunkelheit – besonders im November und Dezember – schlägt manchem aufs Gemüt. Neulich las ich auf einem Kalender folgendes Wort: „Gott bringt manchmal seine Kinder im Dunklen zu Bett“. Gemeint war natürlich, dass uns im Leben nicht nur die Sonnenseiten begegnen werden. Gott bleibt auch in den dunklen Stunden an unserer Seite. So spüren es auch
viele Beter in den Psalmen. Mir imponiert z.B. Psalm 73 sehr. Der Beter ist eine absolut „ehrliche“ Haut. Offen spricht er aus, wie sehr er unter seinen Fragen und Zweifeln leidet: „Als es mir wehe tat im Herzen und mich stach in meinen Nieren... da war ich wie ein Tier vor dir“ (Vers 21 + 22).

Weiterlesen ...